{tabs_js}

Themen

Jul 26, 2011

Norwegen Anschläge 22.07.2011


Die Anschläge vom 22.07.2011 lassen viele Fragen bezüglich Mootivation, Hintergrund des Täters Anders B. Breivig sowie polizeilichen Kompetenzen für den aufmerksamen Leser offen. An Hand des zeitlichen Ablaufs versuche ich meine diesbezüglichen Fragen zu stellen.
Anders Behring Breivik Facebook Profil
derzeitiges Timetable der Ereignisse:

Anders B. Breivik, nationalistisch-christlich-fundamentalistischer Biobauer aus der Nähe von Oslo, kauft 6 Tonnen Kunstdünger, extrahiert Nitroglyzerin daraus, baut eine mehrere hundert Kilo schwere Bombe, organisiert sich im Vorhinein legal ein Gewehr, eine Pistole (Glock Automatic). (Quelle u. a.: Tagesschau)


15:28 Uhr: Der Bombenanschlag in Oslo, Regierungsbezirk erfolgte. Anders B. Breivik soll dort gesehen worden sein.

16:40 Uhr: Die ersten Teens schlugen per Handy Alarm

Gleichzeitig schlugen die ersten cirka 500 m entfernt wohnenden Anwohner Alarm, die Wasserschutzpolizei hält Anwohner mit Booten von Rettung weiterer Teens ab.

17:38 Uhr: Die norwegische Polizei entscheidet sich zu einer Auto-Fahrt nach Utoya, (laut Google Maps cirka 38 km, 34 Minuten Fahrzeit)

18:00 Uhr die norwegische Antiterroreinheit der Polizei gelangt an den Strand gegenüber der Insel Utoya

18:20 Uhr: das Sodereinsatzkommando für Terroranschläge gelangt nach eigenen Aussagen auf die 400 m entfernte Insel, angeblich sei 20 Minuten lang kein Boot verfügbar gewesen.

18:35 Uhr: Anders B. Breivik ergibt sich auf der Stelle den ankommenden Beamten des SEK, angeblich wegen Munitionsmangels


A B. Breivik wollte eigenen Aussagen zu Folge 'ein möglichst starkes Zeichen' setzen.

Anm: In Norwegen steht im Sommer circa 4 Wochen lang fast das gesamte Land 'still' da wirklich jeder Urlaub hat, auch Krankenhäuser und öffentliche Dienste arbeiten mit absoluter Notbesetzung.


Bombenanschlag in Oslo am 22.07.2011 Fragen:

Frage 1:
Welche Beweise in Form von Photos, Videomitschnitten oder glaubwürdigen Zeugenaussagen gibt es für die Anwesenheit Breiviks in Oslo gegen 15:28 Uhr? Ich denke nicht, dass es an Videokameras im norwegischen Regierungsviertel mangeln sollte.

Frage 2:
Warum sind auf Handyvideos selbst circa 10 Minuten nach dem Bombenanschlag weder Sirenen zu hören, noch Polizeiautos geschweige denn Polizisten oder andere Rettungskräfte sichtbar? Immerhin erfolgte der Bombenanschlag in Oslos gut gesichertem Regierungsviertel.

Frage 3:
Warum sucht Anders B. Breivik sich ausgerechnet einen Ferientag aus um diesen Doppelanschlag durchzuführen?
Frage 3.a:
Warum sucht er sich das gut gesicherte, recht unbelebte Regierungsviertel aus?
Frage 3.b:
Falls Anders B. Breivik wirklich möglichst viele Menschen treffen wollte um ein großes Zeichen zu setzen, hätte er sich da nicht besser einen wesentlich belebteren Platz gewählt an einem gewöhnlichen Arbeitstag?


Massenmord an mind. 70 Personen am 22.07.2011 16:40 - 18:35 Uhr Fragen:

Laut norwegischem Leiter der Polizei, Sveinung Sponheim, hätte ein unbewaffneter Polizeibeamter auf der Insel Utoya anwesend sein sollen, angeblich sei dieser Beamte verschollen und später unter den Toten aufgetaucht. Sponheim berichtet weiter in der Pressekonferenz, dass die normalen Polizeibeamten vor Ort sicherheitshalber erst auf das Antiterrorkommando warteten, welches per Auto aus dem 40 km entfernten Oslo eintraf. Die weitere Überfahrt des Antiterrorkommandos erwies sich als schwierig, da kein Boot zur Verfügung stand, daraus resultiere der zwanzig minütige Abstand zwischen Eintreffen und Aktion des SEK. Pathologen berichen über Einsatz von Dum Dum Geschossen (lt.Haagener Landkriegsordnung geächtet).

Frage 4:
Wie viele Beamte warteten seelenruhig 400m entfernt von den Todesschreien der Kinder und Jugendlichen?
Frage 4.b:
Wie lauten ihre Namen?

Frage 5:
Waren diese 'arbeitslosen' Beamten innerhalb der knapp sechzig minütigen Wartezeit nicht in der Lage ein Boot aufzutreiben?

Frage 6:
Warum berichten Anwohner von Interventionen der Polizei (angeblich sogar von einem Polizeiboot aus!) als versucht wurde schwimmenden Kids mit privaten Booten zu helfen?

Frage 6.b:
Wie kann ein nicht verfügbares Polizeiboot hielt die Anwohner von Hilfeleistung abhalten?

Frage 7:
Warum hatte der Täter weiteren nicht detonierten Sprengstoff auf der Insel?

Frage 8:
Wann ging Anders B. Breivik die Munition aus? Das Ausbleiben der Schüsse hätte auffallen müssen, oder?

Weitere lesenswerte Artikel zum Anschlag in Oslo und Utoyen finden Sie bei info.kopp-verlag,de, bei Video Gold werden Oklahoma City Anschlag und der Osloer Anschlag verglichen, bei infowars.com melden sich Alex Jones und Webster Tarpley (ex-CIA Agent) zu Wort. Gerhard Wisnewski beleuchtet politische Hintergründe und Zusammenhänge rund um den Anschlag in Norwegen.

Zeitliche Abfolgen u.a. : bei der MoPo

Interessant auch folgendes kurzes Video.

Previous page: Informationen
Next page: 9-11 11.09.2001